UXDE dot Net Wordpress Themes

Monthly Archives: Februar 2013

Gut, ok, ja, ich will Kinder!

in Beziehung, Fortpflanzung, Frauen, Männer / No Comments

Also hab ich mich drauf eingelassen. habe mir vorgenommen, aufkommende Kindergespräche nicht abzuwürgen, sondern zu führen, wie ein erwachsener Mann.

Das war gruselig interessant!

Entweder habe alle Frauen ab 30 wirklich nichts anderes im Sinn, oder ich wirke so wie der perfekte Schwiegersohn, dass ich diejenigen, bei denen die Uhr besonders laut tickt, magisch anziehe. Da gab es zwei Haupt-Varianten an Begegnungen:

Variante 1: Ich kann die Frau nicht mehr anschauen, ohne mir vorzustellen, sie wäre die Mutter meiner Kinder. Alle möglichen Macken fallen mir auf, die ich niemals ein Leben lang ertragen könnte und wir haben keine Chance.

Variante 2: Die Frau ist wunderschön, witzig, interessant, JA, warum nicht mit ihr Fortpflanzen, das passt doch! Aber auf einmal fängt sie an, mich nach meinen Rücklagen zu befragen, wie ich mir meine berufliche Zukunft vorstelle, was meine Eltern so machen, OB ES ERBKRANKHEITEN IN UNSERER FAMILIE GIBT.

Ich bin ein Mensch mit Gefühlen! Ich bin kein Samenspender!

Es muss doch wohl noch die Möglichkeit geben, sich unbefangen anzunähern und zusammen Spaß zu haben und Alttag zu leben ohne sofort auf die Haushalts-Skills zu schielen oder den anderen auf seine Eltern-Tauglichkeit abzuchecken!

Die Phase der Verdrängung

in Beziehung, Kinder, Männer / No Comments

© line-of-sight – Fotolia.com

Auf diesen Schock folgten erstmal gut zwei Jahre, in denen ich mich auf gar nichts mehr eingelassen habe. Bin mit meinen Kumpels ausgegangen, in eine neue Stadt gezogen, habe das Nachtleben genossen und bei keiner Begegnung auch nur die Hoffnung auf was Ernsteres aufkommen lassen.

Das konnte aber nicht die Lösung sein, ich bin gar nicht so das Partytier, vetrage Alkohol nicht mehr besonders und ich will auch gerne eine Beziehung haben. Also blieben mir zwei Möglichkeiten:

a) ich werde schwul

b) ich lasse mich darauf ein.

Möglichkeit a) kam aus Gründen nicht in Frage, blieb b).

Also Augen zu und durch, oder?